Erstellt am 14. Oktober 2015, 13:48

von APA Red

Lkw-Karambolage sorgte für A4-Sperre Richtung Ungarn. Nach dem Unfall auf der S1 im Tunnel Vösendorf in der Früh hat Mittwochmittag ein weiterer Verkehrsunfall für eine Sperre der Richtungsfahrbahn Ungarn der Ostautobahn (A4) und somit für neuerliche Behinderungen gesorgt.

 |  NOEN, Symbolbild
In die Karambolage im Baustellenbereich zwischen dem Flughafen Wien und Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) waren nach Asfinag-Angaben drei Lkw verwickelt.

Eines der Schwerfahrzeuge war nach dem Auffahrunfall nicht mehr fahrtüchtig, sagte ein Sprecher. Die Bergung gestaltete sich schwierig, zumal die Bremsen blockierten. Wegen der Sperre, die bis in die Nachmittagsstunden aufrecht bleiben sollte, bildete sich ein zwölf Kilometer langer Stau.

Die S1 war nach dem Unfall in der Früh in Fahrtrichtung Schwechat gegen 10.45 Uhr wieder befahrbar, sagte der Asfinag-Sprecher.

NÖN.at hatte berichtet: