Erstellt am 01. Januar 2016, 05:08

von Gerald Burggraf

Oliver Frantz wird neuer Kassenarzt. Nachfolge / Mediziner kommt aus Götzendorf. Nachlass über Ordination aber noch ungeklärt. LEOPOLDSDORF / Die Nachfolge des im September verstorbenen langjährigen Gemeindearztes Baschar Abou-Harb ist geklärt. Der bisher in Götzendorf (Bez.

Oliver Frantz würde lieber heute als morgen seine neue Ordination öffnen.  |  NOEN, Foto: privat

Die Nachfolge des im September verstorbenen langjährigen Gemeindearztes Baschar Abou-Harb ist geklärt. Der bisher in Götzendorf (Bez. Bruck) praktizierende Allgemeinmediziner Oliver Frantz übernimmt die Kassaordination in Leopoldsdorf.

Auf NÖN-Anfrage bestätigt das auch die NÖ Ärztekammer. Frantz sei der einzige Interessent mit der ausreichenden Punktezahl auf der für die Vergabe ausschlaggebenden Bewerberliste gewesen. Grundsätzlich wäre die Stelle auch mit 1. Jänner ausgeschrieben, allerdings wird Frantz wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt seine Ordination eröffnen können.

Grund dafür ist, dass der Nachlass Abou-Harbs noch ungeklärt ist. So auch was mit der Ordinationseinrichtung passiert. „Der Akt liegt derzeit noch beim Verlassenschaftsgericht“, weiß Frantz zu berichten. So lange das der Fall ist, kann der praktische Arzt nicht einziehen. „Einen Termin zur Wiedereröffnung kann ich daher nicht nennen“, erläutert er weiter.

Immobiliensuche gestaltet sich schwer

Dadurch sei die medizinische Versorgung der Bevölkerung nicht zuletzt vom Ermessen der Gerichte, Notare und Gutachter abhängig. Frantz kann die Aufregung nicht ganz nachvollziehen, denn immerhin brauche er die vorhandenen Möbel und anderen Utensilien gar nicht. „Ich verfüge über eine eigene komplette Ordinationseinrichtung“, unterstreicht er.

Aufgrund der Verzögerungen habe er sich auch schon auf Immobiliensuche begeben, das sei aber gerade über die Weihnachtsfeiertage schwer. An seinem Plan, nach Leopoldsdorf zu wechseln, ändert das aber nichts. „Das ist fix“, gibt er auf NÖN-Nachfrage zu Protokoll.

Sollte die Verlassenschaft geklärt sein, müsste die Ordination maximal ein wenig adaptiert werden. Die Öffnungszeiten stünden grundsätzlich auch schon fest: Montag bis Mittwoch sowie Freitag von 8 bis 10.30 Uhr sowie von 15 bis 17.30 Uhr.