Erstellt am 23. August 2016, 15:08

Rettungskette funktionierte: 72-Jähriger gerettet. 72-jähriger Pensionist brach bei Besuch im Haus von Bekannten in Himberg plötzlich zusammen. Die in der Wohnung anwesenden Personen wählten sofort "144" und wurden vom Notruf-Mitarbeiter zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen angeleitet.

First Responder retteten gemeinsam mit Ersthelfern das Leben des Himbergers.  |  Rotes Kreuz Schwechat

Vom Notruf-Mitarbeiter fachkundig übers Telefon angeleitet begannen sie mit der Herzdruckmassage. Nur wenige Minuten später trafen bereits zwei Rotkreuz-Mitarbeiter ein und übernahmen die Reanimationsmaßnahmen mittels Defibrillator.

Dank der mustergültig funktionierenden Rettungskette konnte der Patient am Einsatzort kreislaufmäßig stabilisiert werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9  zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus Eisenstadt geflogen. Sein Zustand ist stabil.

Rotes Kreuz Schwechat