Erstellt am 30. Mai 2016, 10:34

von APA/Red

Bodypacker am Flughafen festgenommen. Am Flughafen Wien in Schwechat sind zwei Bodypacker festgenommen worden.

Das Airport-Management will den Flughafen zu einer kleinen Stadt mit unterschiedlichsten Angeboten weiterentwickeln.  |  NOEN, Roman Boensch
Die Nigerianer (37 und 41), die am 21. und 22. Mai gelandet waren, hatten Röntgenuntersuchungen zufolge zahlreiche Behältnisse mit Suchtmitteln im Wert von mehreren 100.000 Euro im Körper, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Montag. Sie befinden sich in U-Haft.

Im ersten Fall hatte die Schweizer Polizei in Kooperation mit der spanischen den Hinweis gegeben, dass am folgenden Tag ein Verdächtiger von Madrid nach Zürich und weiter nach Wien fliegen würde. Der 37-Jährige wurde nach seiner Ankunft zur Kontrolle ins SMZ Ost gebracht, wo die Behältnisse im Magen-Darm-Trakt des Mannes festgestellt wurden. Er gab an, in Madrid von einem ihm unbekannten Landsmann 30 bis 40 Stück für den Transport nach Wien übernommen zu haben. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg ordnete Untersuchungshaft und die Einlieferung in die Sanitätsabteilung der Justizanstalt Wien an.

Dorthin wurde tags darauf auch der zweite Verdächtige gebracht. Der 41-Jährige war mit einem Kursflug aus Dubai angekommen und wurde von Kriminalisten u.a. aufgrund seiner Reiseroute als möglicher Drogenkurier eingestuft. Ein freiwilliger Urintest verlief positiv auf THC und Kokain, bei der radiografischen Untersuchung im SMZ Ost zeigten sich dann die verschluckten Fremdkörper.