Schwechat

Erstellt am 22. September 2016, 05:21

von Gerald Burggraf

Die soziale Brauerei. Der Schwechater Leitbetrieb bietet seit fünf Jahren Arbeitslosen der „ARGE Chance“ Hilfe bei der Berufs-Reintegration.

Braumeister Andreas Urban und Abfüllleiter Arno Schutting mit Krzysztof Zabilski, Carmen Premlechner und Manuel Bischof von der ARGE.  |  NOEN, Brauunion

Natürlich steht das Bierbrauen an erster Stelle in der Brauerei. Doch auch die soziale Verantwortung kommt im Schwechater Leitbetrieb mit rund 280 Mitarbeitern nicht zu kurz. So besteht etwa seit mittlerweile fünf Jahren eine Kooperation mit der ARGE Chance in Schwechat.

Der Verein ist ein vom AMS und Land NÖ geförderter Beschäftigungsbetrieb, der Langzeitarbeitslosen Arbeitsplätze und Arbeitstrainingsplätze sowie soziale Betreuung auf Zeit bietet. Unter anderem werden auch bei Bedarf ARGE-Mitarbeiter in die Brauerei entsandt. „Das ist ein Projekt, das für alle Beteiligten Sinn macht“, weiß Baumeister Andreas Urban.

Arno Schutting, Abfüllleiter in der Brauerei Schwechat, ergänzt: „In meinem Bereich gibt es immer wieder Tätigkeiten, die durch den Verein ARGE Chance abgedeckt werden können.“ Beispielhaft nennt er die Entsorgung von Retourware oder abgelaufener Ware. Dadurch würden einerseits die eigenen Mitarbeiter entlastet, auf der anderen Seite helfe man Menschen auf Jobsuche bei der beruflichen Integration.