Schwechat

Erstellt am 20. April 2017, 03:48

von Gerald Burggraf

Drei dreiste Moped-Diebe gestellt. Polizei entdeckte Kleinmotorrad unweit des Tatorts. Drei männliche Jugendliche als Täter noch am selben Abend gestellt.

Die Polizei hatte den Fall eines Moped-Diebstahls nach nur einer halben Stunde geklärt.  |  NÖN

Am Donnerstag kurz vor halb 11 erstattete die Besitzerin eines Mopeds Anzeige bei der Polizei. Ihr Zweirad war in der Franz-Schubert-Straße gestohlen worden. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein.

Nur rund 30 Minuten später konnte das gestohlene Fahrzeug tatsächlich entdeckt werden. Die Schwechater Beamten fanden es ohne Nummerntafel in der nahegelegenen Leopold-Prechtl-Gasse. Das Moped wurde dem Opfer daraufhin wieder zurückgegeben.

Männer gaben den Diebstahl zu

Da das Kennzeichen fehlte, wurde es zur Suche ausgeschrieben. Wenig später fielen der Polizei jedoch drei männliche Jugendliche im Nahbereich des Diebstahls auf. Die Männer waren auch deshalb verdächtig , weil einer von ihnen einen Helm bei sich trug.

Die Beamten brachten die Verdächtigen zur Befragung auf die Polizeiinspektion Wiener Straße. Anfangs leugneten die drei Männer noch jegliche Beteiligung. Später gaben sie dann doch den Diebstahl des Zweirades zu und gestanden in weiterer Folge den Diebstahl von vier Moped-Kennzeichen und einem Sturzhelm. Weitere Erhebungen wurden eingeleitet.

Darüber hinaus stießen die Polizisten bei der Durchsuchung eines der Verdächtigen auf ein paar Gramm Marihuana. Der Betroffene wurde wegen Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz angezeigt.