Erstellt am 29. Januar 2016, 05:58

von Jopie den Dulk

Ein Experte für maskenhafte Kunst. Der Filmpreis für Masken und Dummies ging zum wiederholten Mal an Roman Braunhofer.

Roman Braunhofer wurde für seine Maskenbildnerkünste ausgezeichnet.  |  NOEN, Foto: privat
Der Schwechater Roman Braunhofer gewann für den Film „Ich seh, ich seh“ (bester Spielfilm) den Österreichischen Filmpreis 2016 für die beste Maske. Braunhofer ist Make-up Artist für Kino- und TV-Filme, aber auch in vielen Soko-Serien und Theaterstücken hat er seine Abdrücke hinterlassen.

Der Schwechater erhielt bereits im Jahr 2014 für das beste Maskenbild in den Film „Blutgletscher“ den Österreichischen Filmpreis sowie im gleichen Jahr das Deutsche Pendant für das beste Maskenbild in dem Film „Das finstere Tal“.

2016: Bei dem Film „Ich seh, ich seh“ handelt es sich um einen existenziellen Kampf um Identität und Urvertrauen. Eigentlich sollte Schwechat stolz sein, einen solchen Künstler in der Stadt begrüßen zu dürfen.
Fazit: Endlich einmal hinschauen.