Schwechat

Erstellt am 15. Juni 2017, 04:29

von Willy Kraus und Susanne Müller

Einblicke in die Welt des Flughafens. Der Flughafen lud die Familien seiner Mitarbeiter auf das Airport-Gelände und gewährte ihnen einen Blick hinter die Kulissen.

Mehr als 1.000 Besucher waren am Samstag der Einladung zum Technik-Tag beim Vienna Airport gefolgt, um einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können.

Eingeladen waren alle Mitarbeiter am Standort sowie deren Familien. Und sie bekamen einen Einblick in eine Welt abseits von Flugtickets, Kofferförderbändern und Gates. Es war ein Blick in jene Bereiche, die meist ziemlich unbemerkt dafür sorgen, dass am Airport alles funktioniert und die Sicherheit der Passagiere gewährleistet ist. Von der Feuerwehr über die Werkstätten und die Hundestaffel bis hin zu den Schneeräumfahrzeugen konnte alles besichtigt werden. Auch Fragen durften die Besucher dabei natürlich stellen. Besonderen Anklang fand die Landung des Polizeihubschraubers, aber auch die Vorführungen der Flughafen Feuerwehr zogen die Zuschauer in ihren Bann. Gezeigt wurde, wie nach einem Verkehrsunfall eine Person aus einem Fahrzeug befreit wird. Vorgeführt wurde aber etwa auch eine spektakuläre Seilbergung einer Person von einem Gebäude.

„Ziel der Veranstaltung war es, den Menschen am Standort eine Möglichkeit zu bieten, ihren Angehörigen ihren Arbeitsplatz näherzubringen“, erklärt Flughafen-Sprecher Peter Kleemann. Zum Teil war es letztendlich aber auch für viele Mitarbeiter interessant, einen Einblick in die Arbeitsbereiche von Kollegen zu bekommen. Ob sich aus dem Technik-Tag in weiterer Folge ein Tag der offenen Tür für die Allgemeinheit entwickeln wird, steht noch nicht fest. Überlegungen diesbezüglich gibt es jedenfalls.