Schwechat

Erstellt am 14. Juli 2016, 14:19

Einbrecher stiegen in Gericht ein. Bisher unbekannte Täter brachen – wie nun bekannt wurde – in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ins Bezirksgericht Schwechat ein.

NÖN, Stefan Obernberger

Wie die Landespolizeidirektion NÖ aus Anfrage der NÖN bestätigt, gelangten der oder die Täter über ein Fenster in die Räumlichkeiten des historischen „Schloss Altkettenhof“. Konkrete Hinweise gibt es jedoch noch keine, der Kriminaldienst der Stadtpolizei Schwechat ermittelt.  

Auf der Suche nach Diebesgut wurden jedenfalls mehr als ein Dutzend Türen im Gebäude aufgebrochen. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit Sache der Ermittlungen. Auf den ersten Blick sei jedoch nichts aufgefallen, der Sachschaden dürfte damit wieder weiter höher ausfallen, als der Wert der möglichen Beute.

Warum „wieder“? Das Bezirksgericht Schwechat wurde schon vor etwas mehr als einem Jahr, im Mai 2015, von Einbrechern heimgesucht. Damals gelangten der oder die Täter über einer Terrassentür ins Gebäude – und machten sich  mit 50 Euro Bargeld davon.