Erstellt am 18. Oktober 2016, 21:14

von Stefan Obernberger

Königsboa in der Schwechat entdeckt. Meterlanges Reptil sorgte am Dienstag in der Braustadt für Aufregung.

privat

Polizei- und Feuerwehreinsatz am Dienstagabend mitten in der Braustadt, in der Nähe des Phönixplatzes: Eine rund drei Meter lange Boa constrictor, auch „Abgottschlange“ genannt, wurde von einem Spaziergänger zufällig in Höhe der Mühlgasse entdeckt, und zwar im Schwechat-Fluss.

Tier bereits tot abgelegt?

Der Passant, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, ob das Reptil tatsächlich tot war, verständigte die Einsatzkräfte, die die Schlange schließlich bargen. Auch Mitarbeiter der Stadtgemeinde standen im Einsatz.

Laut Schwechater Exekutive weiß man aktuell weder woran das Tier verendete, noch wie es zu dem Fundort kam. Möglicherweise wurde die Boa bereits tot abgelegt. Die Polizei ermittelt jedenfalls. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.