Erstellt am 05. November 2015, 05:12

von Benjamin Mühlbacher

Stermann eröffnet den Kabarettherbst. Vergisst der Kabarettist doch glatt seinen Kollegen Grissemann in sein Programm hineinzuschreiben.

Dirk Stermann steht mit seinem Bühnenpartner Christoph Grissemann am 6. November auf der Bühne des Multiversums.  |  NOEN, Foto: Leitner

Im Rahmen des zweiten Schwechater Kabarettherbstes steht heuer das Duo Stermann & Grissemann auf der Bühne des Multiversums.

Der Ausnahmekabarettist Dirk Stermann hat in seinem aktuellen Programm einen folgenschweren Fehler begangen. Hat er doch glatt vergessen, seinen Bühnenkollegen Christoph Grissemann zu berücksichtigen. Dass dieser das nicht auf sich sitzen lässt, versteht sich von selbst. Die internationale Presse ist begeistert, dort heißt es: „Böse und morbid bis zum Abwinken“ oder „Farkas und Waldbrunn auf Speed“.

Die Schwechater können den „Duisburger des Jahres 2009 und den kleinen Österreicher“ im neuen Programm „Stermann“ erleben und erfahren, warum es sich selbst diese beiden Aushängeschilder des ORF nicht leisten konnten, freiwillig auf die „Romy“ zu verzichten.

Gespielt wird am 6. November ab 20 Uhr im Schwechater Multiversum.
Tickets kosten an der Abendkassa 25 Euro beziehungsweise 28 Euro.
 

Karten: www.multiversum-schwechat.at