Erstellt am 13. November 2015, 05:13

von Gerald Burggraf

Startschuss: Eurowings hebt ab. Neue Lufthansa-Billigairline fliegt Europa- sowie ausgewählte Langstrecken-Ziele von Wien-Schwechat aus an.

 |  NOEN, Pepo Schusteraustrofocus.at

"Wir freuen uns, dass Eurowings den Flughafen Wien als erste Basis außerhalb von Deutschland gewählt hat", betont Airport-Vorstand Julian Jäger bei der Startpressekonferenz der Lufthansa-Billigairline am Montag. Der sogenannte Low-Cost-Carrier wird nach Vorbild der Germanwings, die Eurowings über kurz oder lang ersetzen soll, vor allem Ziele in Europa sowie einige ausgewählte Langstreckendestinationen von Schwechat aus anfliegen.

So bedient die Airline etwa Barcelona, London-Stansted und Palma de Mallorca. Die katalanische Metropole wird sieben Mal pro Wochen angeflogen, in die britische Hauptstadt geht es sechs Mal und auf die spanische Urlaubsinsel sogar sieben Mal pro Woche. Mit Eurowings etabliert Lufthansa ihre neue Point-to-Point Marke: Der Eurowings-Verbund soll eine der drei führenden Low-Cost-Anbieter in Europa werden, mit Punkt-zu-Punkt-Angeboten sowohl innerhalb Europas als auch mit Interkontinentalflügen aus Europa heraus werden. Dazu werden zwei Maschinen des Typs Airbus 320 in Wien stationiert.