Schwechat

Erstellt am 28. Juni 2016, 12:34

Neue Intendantin Seidl behält Bewährtes bei. Mit der Saison 2016/17 übernimmt Manuela Seidl die künstlerische Leitung im Theater Forum Schwechat von Johannes Hoflehner.

Die künstlerische Leiterin Manuela Seidl und der kaufmännische Geschäftsführer Daniel Truttmann.
 
 |  Gerald Burggraf

Als kaufmännischer Leiter fungiert Daniel Truttmann. Am Dienstag stellte die neue Intendantin in Schwechat ihr erstes Programm vor. Die bewährten Abo-Schienen in den Bereichen Theater und Kabarett würden beibehalten - und weiterhin gut angenommen, sagte Seidl.

Das Satirefestival geht 2017 ebenfalls in eine weitere Auflage, es wird am 11. Jänner von Guido Tartarotti eröffnet ("Selbstbetrug für Fortgeschrittene"). Zu feiern ist auch das 25-Jahr-Jubiläum des Theater Forum Schwechat.

Den Saisonbeginn bestreitet Aida Loos, seit 2015 Teil des Ö3-Morgenwecker-Teams, mit ihrem zweiten Soloprogramm "Achtung! Fertig! Loos! Ein Mischmasch aus Klischees und Sarkasmus" (27. bis 30. September). Weitere Kabarett-Abende folgen mit Nadja Maleh ("Placebo", 6. bis 9. Dezember), Clemens Maria Schreiner ("Was Wäre Wenn", 24. bis 27. Jänner 2017), Mike Supancic ("Im Jenseits ist die Hölle los", 14. bis 17. Februar 2017), Tilman Birr ("Holz und Vorurteil", 25. bis 28. April) und Isabell Panagl ("Bankerl'n gehen", 6. bis 9. Juni).

Erste Produktion: "Der Widerspenstigen Spanische Zähmung"

Als erste Theaterproduktion zeigt Seidl ab 13. Oktober "Der Widerspenstigen Spanische Zähmung" von Alfonso Paso (Regie: Marius Schiener) in einer Übernahme des von ihr geleiteten "TheaterHerbst Grenzenlos" (Premiere in Zwettl ist am 24. September). Die Deutsche Bühne Ungarn gastiert am 10. und 11. November mit Alfred Hitchcocks Kriminalkomödie "Die 39 Stufen" in Schwechat.

Beim Viertelfestival NÖ wurde im Vorjahr "Lili Marleen - Ein Lied durchbricht die Fronten. Eine historische Erfolgsgeschichte" von Marius Schiener uraufgeführt, in Schwechat ist die musikalische Show nun ab 24. November zu sehen.

Als erste echte Eigenproduktion inszeniert die Intendantin "Stirb, bevor du stirbst", eine Komödie über Jihadismus, Klischees und Vorurteile, geschrieben vom jungen, in Österreich lebenden syrischen Autor Ibrahim Amir (Premiere: 9. März 2017). Nele Neugebauer und Michael Johannes Meyer sind in Igor Bauersimas Zwei-Personen-Drama "Norway. Today" zu sehen (20. und 21. April 2017). Den Abschluss der ersten Saison der Ära Seidl bildet Marsha Normans Drama "Nacht, Mutter" (Regie: Asli Kislal).