Erstellt am 03. November 2015, 06:52

Thomas Maurer kommt nach Fischamend. Mit seinem Programm "Der Tolerator" nimmt der Kabarettist die alltäglichen Grenzen der Toleranz aufs Korn.

Thomas Maurer  |  NOEN, Ingo Pertramer

Der bekannte Kabarettist Thomas Maurer kommt mit seinem neuen Programm "Der Tolerator" in den Stand Up Club: Was nach einem Superhelden klingt, ist in Wirklichkeit nur eine Hommage an den Alltag – und die vielen kleinen und großen Dinge, die man tolerieren muss, ohne es wirklich zu wollen. Humoristisch bewegt sich Maurer dabei auf dem schmalen Grat zwischen Akzeptanz und dem Kontrollverlust.

Den Inhalt seines Programms charakterisiert Maurer, bekannt vor allem durch seine Fernsehauftritte bei der ORF-Produktion „Wir Staatskünstler“, auf zynische Art: Toleranz ist nicht nur eine allgemein anerkannte Tugend, sondern auch noch ein spannendes und preiswertes Hobby. Es gibt ja so viel, das man tolerieren kann: Religionen und politische Überzeugungen, Laktose und Gluten, Kleidermotten und Volks-Rock’n’Roll. Obendrein macht man damit die Welt besser. Und kann manches lernen: Etwa wo die eigene Toleranzgrenze liegt.

„Der Tolerator“ feiert eigentlich erst am 10. November im Wiener Stadtsaal seine Premiere; im Fischamender Stand Up Club gibt es dennoch schon am Freitag, dem 6. November sowie am Samstag, dem 7. November eine exklusive Vorpremiere des neuen Programms . Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 20 Uhr.