Erstellt am 10. März 2016, 05:44

von Andreas Fussi

Trauer um Blecha. Erfolgreicher Unternehmer Robert Blecha beim Skifahren tödlich verunglückt. ÖVP, Sportverein und Feuerwehr sind geschockt.

Robert »Bobby« Blecha.  |  NOEN, zVg

Die erschütternde Nachricht vom Tod von Robert Blecha machte vorige Woche die Runde. Er verunglückte am letzten Februar-Wochenende im Alter von 45 Jahren tödlich beim Heliskiing in Rumänien.

Blecha war 2006 bis 2015 Gemeinderat der ÖVP Zwölfaxing. „In dieser Zeit konnten wir immer auf seine objektive Meinung und Unterstützung zählen“, erinnert sich VP-Obfrau Ulrike Holzer. Auch in der FF-Zwölfaxing war er als aktives Mitglied tätig. Als leidenschaftlicher Fußballer lag ihm der Sportverein Zwölfaxing sehr am Herzen, seit Jahrzehnten war er bereits Präsident und seit der letzten Wahl 2015 auch Obmann. Unter seiner Führung erlebte der Sportverein neuen Aufschwung.

Erfolgreiche Firma ließ wenig Zeit

Nach der Wahl 2015 schied er auf eigenen Wunsch aus dem Gemeinderat aus. Die Führung seiner erfolgreichen Installations-Firma und viele Aufträge ließen ihm wenig Zeit. Als Partner der Firma Dasch wurde in der Rabengasse die neue Wohnungsanlage gebaut. Die verbleibende Freizeit verbrachte er mit Gattin Susi. Segeln am Neusiedlersee und in Kroatien waren ihre große Leidenschaft.

Holzer: „Dieser plötzliche Tod hat ihn mitten aus seinem Leben gerissen. Viele seiner Visionen kann er leider nicht mehr verwirklichen. Wir sind tief betroffen und verlieren einen wertvollen, ehrlichen Menschen und guten Freund. Den Platz in unserem Herzen wird unser Bobby für immer behalten.“

Die Beerdigung ist am Donnerstag, 10. März um 13 Uhr am Friedhof Zwölfaxing.