Erstellt am 09. November 2015, 09:08

Von und zu Rothmühle. Zeitsprung in eine andere Welt: Wie zu Kaisers Zeiten präsentierte sich das Schloss Rothmühle beim K&K Martini Markt.

 |  NOEN, Marcella Bolaffio
Ein wunderschönes Ambiente, Drehorgelklänge, Dragoner-Regiment, Handwerkskunst, Schausteller und jede Menge Requisiten bildeten die Kulisse für einen Ausflug in die Vergangenheit. Schloss Rothmühle, ein Wahrzeichen Schwechats, war Inspiration für ein bezauberndes Event.

„Wir haben diesen Ort für unseren Mittelalter-Weihnachts-Markt entdeckt und wollten hier unbedingt noch etwas machen“, erzählt Thomas Hirmann, Chef der Veranstaltungsfirma Mittelalterevents. „Durch das Schloss kam uns die Idee für diesen kaiserlichen Markt. Wir machen das in dieser Form das erste Mal.“



Entsprechend aufwändig waren die Vorbereitungen. Kostüme, Schilder und Stände werden vom Team selbst gearbeitet. „So was kann man nirgends kaufen, das muss man selber machen.“ Selbstgemachtes kann man dann auch auf dem gesamten Schlossareal erwerben. Holz, Metall, Ton, aber auch Speck, Käse und Schnaps werden, ganz nach monarchischem Vorbild, von Handwerkerinnen und Handwerkern aus dem Gebiet Österreich-Ungarn feilgeboten.

Auch wenn ab und an doch die mittelalterliche Ader durchkommt, lässt sich das fröhliche Publikum gerne von Sonne, Flair und Taschenspielern blenden. Mitspielen wollte auch das Wetter mit – für Anfang November – ungewöhnlichen 20 Grad und Sonnenschein. Ausbaufähig.