Erstellt am 18. Juni 2016, 05:50

von Gerald Burggraf

Wieder leichtes Plus. Mit Ende Mai waren rund 2.230 Menschen ohne Job. Anstieg betrifft vor allem unter 25- und über 50-Jährige.

 |  NOEN, AMS
Rund 334.400 Personen in Österreich, davon knapp 54.200 in NÖ, waren Ende des Monats ohne Job. Im Teilbezirk Schwechat zählt das Arbeitsmarktservice (AMS) mit 31. Mai 2.233 vorgemerkte Arbeitslose. Das entspricht einem geringfügigen Anstieg um 0,6 Prozent, wie Leiterin Gabriele Fälbl berichtet.
Während die Zahl der Jobsuchenden im Haupterwerbsalter um 43 Personen oder 3,3 Prozent zurückging, verzeichnete das AMS bei den unter 25-Jährigen sowie den über 50-Jährigen wieder ein Plus.

„Das Ansteigen der Altersarbeitslosigkeit liegt aufgrund der Demografie im Trend, in der Gruppe der Personen ab 50 sind derzeit auch deutlich mehr Beschäftigte zu verzeichnen“, erklärt Fälbl.
Einen Anstieg gibt es auch bei der Langzeitarbeitslosigkeit. Ende Mai waren 1.108 Personen zumindest sechs Monate gemeldet, ein Plus von 63 Personen.

Erfreulich hingegen das Bild bei der Beschäftigung: Mit 23.490 Personen waren um 2,4 Prozent mehr in Beschäftigung als im Vorjahr – ebenso wie in NÖ, wo es nur plus 1,5 Prozent waren. Die Erwerbsquote betrug wohnortbezogen 84,8 Prozent und lag damit deutlich über dem Landesschnitt. Die Arbeitslosenquote lag bei 8,7 Prozent.

Die Zahlen des AMS Schwechat

• Arbeitslose: 2.233 (ein Plus
von 14 Personen oder 0,6 Prozent)

Davon unter 25: 228 (ein Plus von 5,6 Prozent)
Davon über 50: 733 (ein Plus von 6,5 Prozent)
Davon Langzeitarbeitslose: 1.108 Personen waren länger als sechs Monate gemeldet, ein Plus von sechs Prozent.

• Beschäftigte: 23.940 Personen
aus dem Teilbezirk Schwechat gingen einer beruflichen Tätigkeit nach. Ein Plus von 2,4 Prozent.