Erstellt am 15. Dezember 2015, 00:58

von Marcella Bolaffio

Worldwide Candle Lightning: "Drüben ist Frieden". In einer weltweiten Welle des Lichts gedachten Eltern am 13. Dezember ihrer verstorbenen Kinder.

 |  NOEN, Marcella Bolaffio

"...Sie werden leben, solange wir leben. Denn in unserer Erinnerung sind sie für immer bei uns“, schließt Initiatorin Veronika Mikus ein Gedicht. Dann werden gemeinsam Gläser mit Namen versehen und Teelichter entzündet. Erinnerungen flackern auf.

Bereits seit vielen Jahren geht jährlich von Amerika aus eine Welle des Lichts um die Welt. Um 19 Uhr Ortszeit werden im Andenken an verstorbene Kinder Kerzen in die Fenster gestellt. „Ein Jahr nachdem unser Sohn starb, waren wir zufällig um diese Zeit in Deutschland und kamen zu dieser Veranstaltung“, erzählt Veronika Mikus über die Idee zu dieser gemeinsamen, überkonfessionellen Gedenkfeier am Waldfriedhof.

Pfarrer Werner Pirkner tröstet betroffene Eltern, egal welcher Anschauung: „Wir haben die Hoffnung, sie einmal Angesicht in Angesicht wieder zu sehen. Mein Glaube nennt es Himmel, aber es ist nur ein Bild für einen Ort und eine Zeit. Irgendwann. Irgendwo.“