Amstetten

Erstellt am 19. April 2017, 02:39

von Ingrid Vogl

Thunder-Heimsieg gegen Aufsteiger. Im ersten Heimspiel der Saison setzten sich die Amstetten Thunder gegen Aufsteiger Styrian Bears mit 34:12 durch und haben nach zwei Runden noch eine weiße Weste.

Voller Einsatz. Die Gastgeber aus Amstetten – im Bild Mukisa Kato (Nr. 9) und Christoph Schagerl (Nr. 32) – machten den Steirern das Leben schwer und besiegten den Aufsteiger aus Graz mit 34:12.  |  Waldbauer

Mit den Styrian Bears trafen die Amstetten Thunder beim Heimauftakt am Karsamstag auf den Aufsteiger in die Division 1. Ein unbekannter Gegner waren die Grazer aber nicht, denn vor zwei Jahren feierten die Thunder gegen die Steirer bereits zwei Siege im Grunddurchgang und zogen mit einem weiteren Erfolg im Play-Off in die Iron Bowl ein. Diese Siegesserie wurde nun erfolgreich fortgesetzt.

Die Gastgeber starteten perfekt ins Spiel und krönten ihre Angriffsserie mit einem Touchdown von Oliver Kammerhofer. Die Steirer antworteten jedoch ebenfalls mit einem Touchdown und hielten die Partie in der Folge offen. Zu Beginn des zweiten Viertels schafften es die Bears, auf 12:14 zu verkürzen. Danach waren es aber die Am-stettner, die das Spiel bestimmten und sich bis zur Halbzeit eine 27:12-Führung herausspielten.

Die Thunder-Defense zeigte an diesem Tag eine hervorragende Leistung, wodurch der Quarterback der Bears häufig Schwierigkeiten hatte, eine geeignete Anspielstation zu finden. Aber auch den Amstettnern gelang es im punktelosen dritten Viertel nicht, ihre Führung auszubauen. Das passierte erst im Schlussviertel. Ein Touchdown von Manuel Leonhartsberger besiegelte den Endstand von 34:12 und somit den zweiten Thunder-Sieg im zweiten Spiel. Nächster Gegner sind am 30. April die Salzburg Bulls.