Amstetten

Erstellt am 09. August 2016, 03:15

von Ingrid Vogl

Zwei Medaillen bei der EM in Schweden. Georg Wimmer junior und Peter Reitbauer eroberten bei der Europameisterschaft in Schweden jeweils Silber.

Erfolgstrio. Betreut vom mehrfachen Europameister Stefan Wimmer (li.) sicherten sich Peter Reitbauer und Georg Wimmer (re.) bei der Barefoot-EM in Schweden je eine Silbermedaille.  |  NOEN, privat

Jönköping, die Geburtsstadt von ABBA-Sängerin Agnetha Fältskog, wurde für die Akteure des 1. österreichischen Barfußwasserskiclubs Sportunion in der vergangenen Woche nicht zum Waterloo. Im Gegenteil. Georg Wimmer und Peter Reitbauer eroberten in Schweden EM-Silber.

Nicht am Start war diesmal der neunfache Europameister Stefan Wimmer. Er musste wegen seiner langwierigen Hüftverletzung passen, war aber als Coach seiner beiden Klubkollegen im Einsatz. Und das sehr erfolgreich. Bruder Georg Wimmer, der mit seinen 30 Jahren bereits der Älteste in der Barefoot-Riege ist, erweiterte seine Trophäensammlung um eine Silbermedaille im Slalom. Wimmer musste sich nur knapp dem Finnen Evert Artsen junior geschlagen geben.

Im Trickbewerb landete Wimmer noch auf Platz sieben. Der Sprungbewerb konnte wegen des ständigen Windes nicht durchgeführt werden. Zustande gekommen war jedoch der Nightjump. Georg Wimmer sicherte sich bei diesem Showbewerb den Sieg in der herkömmlichen Technik und sammelte dabei neben Preisgeld auch einiges an Selbstvertrauen.

Silbermedaille und WM-Start für Reitbauer

Eine weitere Talentprobe legte der 16-jährige Peter Reitbauer bei den Junioren ab. Er fuhr im Figurenbewerb aufs Podest und sicherte sich die Silbermedaille. Sie sollte trotz starker Vorstellungen in den anderen Disziplinen seine einzige Medaille bei dieser Europameisterschaft bleiben. Im Slalom lag Reitbauer ebenfalls auf Medaillenkurs, kam jedoch zu Sturz und gab seinen dritten Platz nach dem Vorlauf noch aus der Hand.

Beim Springen war das Glück ebenfalls nicht auf seiner Seite. Er sprang an die 20 Meter, konnte aber keinen Versuch landen und kam somit nicht in die Gesamtwertung. Trotzdem zog Georg Wimmer senior eine mehr als positive EM-Bilanz. „Wir sind super glücklich und absolut zufrieden“, betonte er.

Auf Junior Peter Reitbauer wartet heuer noch ein weiteres Saisonhighlight. Er wird Österreich bei der Weltmeisterschaft in Amerika vertreten. „Er ist ein Riesentalent. Top Ten wäre ein toller Erfolg für ihn“, traut ihm Georg Wimmer senior Spitzenplätze in allen drei Disziplinen zu. Georg Wimmer junior wird in Amerika berufsbedingt fehlen.