Amstetten

Erstellt am 23. Mai 2017, 02:51

von Ingrid Vogl

Meisterkür in Amstetten. Die Amstettner Pölz-Halle ist am 10./11. Juni Schauplatz der Final Days, bei denen sämtliche Landesmeister des oberösterreichischen Basketballverbandes ermittelt werden.

In Vorfreude. Falcons-Coach und Präsident Rene Bremböck sowie die Spieler Jasmin Marevac, Amil Klisura und Georg Rülling (v.l.n.r.) können die Final Days in Amstetten kaum mehr erwarten.  |  privat

Die oberösterreichischen Landesmeister werden am 10./11. Juni in Niederösterreich gekürt. Die Amstetten Falcons, die seit ihrer Gründung im Jahr 1979 Teil des OÖ Verbandes sind, bewarben sich bereits im Vorjahr um die Austragung der Final Days, gingen damals aber leer aus. Heuer bekamen die Mostviertler, die als Tabellenführer Topfavorit auf den Titel bei den Herren sind, den Zuschlag für die Finalspiele.

„Das absolute Basketballhighlight des Jahres“, freut man sich bei den Falcons auf das zweitägige Event. Dabei wollen die Am stettner nicht nur als Veranstalter, sondern auch als Spieler für Furore sorgen. Um im Finale in der eigenen Halle Heimvorteil genießen zu können, muss die Bremböck-Truppe aber noch die Halbfinal-Serie gegen Wels für sich entscheiden. Neben dem Landesmeistertitel bei den Herren werden in Amstetten auch noch die Titel bei den Damen, in der U12, U16 und U19 ausgespielt.

Zusätzlich zum sportlichen Geschehen wollen die Amstetten Falcons auch mit dem Rahmenprogramm punkten. Halbzeiteinlagen der Cheerleader, Gewinnspiele und Wurf-Contests für Jedermann sollen beim Publikum ebenso für gute Stimmung sorgen wie die Band „Echo Hawks“. Für das leibliche Wohl der Basketball-Fans ist natürlich auch an beiden Tagen gesorgt.