Erstellt am 15. März 2016, 03:34

von NÖN Redaktion

Powerman heuer ein Monat früher. Event in Weyer findet zum 25. Mal statt und zum 20. Mal als Bewerb der Powerman-Serie.

Sieger. Im Vorjahr sicherten sich Victoria Schenk, Susanne Svendsen und Sandrina Illes (v.l.n.r.) die Podestplätze. Foto: Blasl  |  NOEN, Blasl

Der Powerman Austria Duathlon hat heuer einige gute Gründe, um zu feiern: 25 Jahre Duathlon und 20 Jahre Powerman. Und das alles um ein Monat früher als in den letzten Jahren – nämlich von 22. bis 24. Juli.

Als im Jahr 1990 der erste Duathlon in Weyer über die Bühne ging, dachte niemand daran, dass aus dem ersten Duathlon in Oberösterreich einmal Österreichs größter und bedeutendster Bewerb im „Run-bike-run“ werden würde. Nach fünf Jahren ohne Prädikat wurde die Veranstaltung im Jahr 1995 in die weltweite Powerman-Serie integriert. Das bedeutet, dass Veranstalter SIG Harreither mittlerweile auf ein Starterfeld aus 40 Nationen mit Welt- und Europameistern zurückblicken darf. Absolute Höhepunkte waren die Durchführung der Weltmeisterschaft 2002 und der Europameisterschaft 2014.

Zum sportlichen Wert und der Werbewirksamkeit darf auch die wirtschaftliche Bedeutung nicht übersehen werden. Berechnungen der Hochschule Luzern bestätigen für das Rennen in Österreich einen realen volkswirtschaftlichen Wert von über 700.000 Euro pro Veranstaltung.