Sonntagberg

Erstellt am 28. Juni 2016, 04:19

von Ingrid Vogl

1. NÖN Sonntagberg Challenge: Wenn der Berg ruft. Glocknerkönig Gregor Mühlberger ist der prominenteste Teilnehmer bei der 1. NÖN Sonntagberg Challenge am 5. Juli.

In den Startlöchern: Helmut Nowak, Gregor Mühlberger, Erich Forster, Eduard Lagler, Bürgermeister Thomas Raidl und Stadtrat Fritz Rechberger (v.l.n.r.) freuen sich auf die NÖN Sonntagberg Challenge.   Foto: privat  |  NOEN

2014 sicherte sich Gregor Mühlberger bei der Österreich Radrundfahrt den Titel des Glocknerkönigs. Heuer ist der Haidershofner bei der Ö-Tour nicht dabei. Die Bergwertung in seiner Mostviertler Heimat lässt sich der 22-Jährige aber dennoch nicht entgehen.

Mühlberger wird bei der Premiere der NÖN Sonntagberg Challenge am 5. Juli an den Start gehen. „Er wird volle Kanne fahren“, verspricht Organisator Andreas Bösch vom Askö Arbö Waidhofen/Ybbs eine Topzeit des Radprofis.

Wie viele Hobbyradsportler es sein werden, die die 3,5 Kilometer lange und bis zu 20 Prozent steile Herausforderung von Rosenau bis zur Wallfahrtsbasilika Sonntagberg in Angriff nehmen, kann Andreas Bösch nur raten. Er rechnet in etwa mit hundert Startern. „Viele werden das Wetter abwarten und erst am Renntag nennen“, vermutet er. Gestartet wird das Jedermann-Bergrennen jedenfalls um 13.30 Uhr.

Die Profis der Österreich Rundfahrt nehmen die dritte Etappe der Tour, die sie quer durch Niederösterreich führen wird, bereits ab 11 Uhr in Angriff. Gestartet wird in Ardagger Markt, das Ziel befindet sich nach absolvierten 181,3 Kilometer und 3.084 Höhenmeter bei der Wallfahrtsbasilika Sonntagberg. Der Zieleinlauf wird für etwa 15 Uhr erwartet.

Zahlen & Fakten:

SONNTAGBERG CHALLENGE
Datum: Dienstag, 5. Juli
Beginn: 12 Uhr
Startzeit: 13.30 Uhr
Start/Ziel: Rosenau/Sonntagberg Basilika (3,5 Kilometer)
Nenngeld: 15 Euro
Nennungen: online unter www.computerauswertung.at
Nennschluss: 30. Juni
Nachnennungen: am Veranstaltungstag vor Ort bis 12.30 Uhr
Wertung: drei Altersklassen:
- Nachwuchs (Jg. 2004-2000)
- allg. Klasse (Jg. 1999-1987)
- Masters (Jg. 1986 und älter)

NÖ-ETAPPE Ö-RUNDFAHRT
Die dritte Etappe der Österreich Rundfahrt am 5. Juli führt von Ardagger nach Sonntagberg (181,3 Kilometer/3.084 Höhenmeter). Gestartet wird um 11 Uhr am Marktplatz in Ardagger Markt. Die Strecke verläuft über die Wachau, die Bergwertungen Maria Taferl und Jauerling, über Spitz an der Donau auf die südliche Donauseite. Nachdem Melk und die Sprintwertung Ybbsitz passiert ist, geht es über Waidhofen Richtung Basilika Sonntagberg. Gegen 15 Uhr werden die Profis im Ziel erwartet.