Wallsee-Sindelburg

Erstellt am 12. Juli 2016, 03:06

von Ingrid Vogl

Altarmlauf endete mit neuen Siegern. Die beiden Oberösterreicher Johannes Wurm und Sigrid Herndler liefen in Wallsee in überlegener Manier zum Sieg.

Die schnellste Dame. Sigrid Herndler (245) war im Damenfeld eine Klasse für sich. Die Wallseer Gemeindemeisterin Claudia Holzer (links von Herndler) hielt nur in der Anfangsphase mit der späteren Siegerin mit. Foto: Vogl  |  Ingrid Vogl

Zwei Bundesländer, drei Gemeinden und eine der schönsten Naturlaufstrecken Österreichs. Das sind die Zutaten für den Wallseer Altarmlauf, der am vergangenen Freitag zum zweiten Mal nach seiner Wiederbelebung über die Bühne ging. Und er endete mit neuen Siegern.

Bei den Herren sorgten der Oberösterreicher Johannes Wurm und Christian Gangl (LCU Euratsfeld) von Beginn an für das Tempo. „Ich habe gewusst, dass er ein besserer Läufer ist als ich. Fünfeinhalb Kilometer lang haben wir uns an der Spitze abgewechselt, dann ist mir die Kraft ausgegangen“, schilderte Gangl den Rennverlauf. Im Ziel hatte er mehr als eine halbe Minute Rückstand auf den Sieger. Härter umkämpft war Platz drei, den sich der Linzer Roman Hintersteiner erst auf dem letzten Kilometer sicherte.

Eine Klasse für sich war Damensiegerin Sigrid Herndler. Die Linzerin gewann ungefährdet mit zweieinhalb Minuten Vorsprung auf Miriam Aigner. Rang drei ging an die Lunzerin Daniela Pöchhacker.