Erstellt am 13. Oktober 2015, 05:32

von Markus Neuwirth

Erntezeit im Paradies. Es ist angerichtet für den Showdown der weltbesten Langdistanz-Triathleten. Michael Weiss hat dabei große Ziele.

Die Vorbereitung auf das Rennen ist optimal verlaufen. Nun will Michi Weiss die Ernte einbringen.  |  NOEN, Foto: Kevin Koresky Pix
Die Form passt, das Selbstvertrauen auch. „Ich bin so frisch wie nie“, freut sich Michael Weiss auf seine vierten Ironman World Championships. „Das ist die größte Bühne, die der Triathlon-Sport zu bieten hat. Wenn ich ein bisschen mehr Glück habe als letztes Jahr, ist ein Top-Ergebnis möglich“, gibt der Gewinner von drei Ironman-Rennen die Top-Ten als Minimalziel aus.

„Ich habe aus den Fehlern der letzten Jahre gelernt, weiß, worauf es ankommt.“ Das Motto des Niederösterreichers lautet: Geduldig sein! „Ich muss mein Ding machen und an meine Stärken glauben. Auf den letzten 50 Kilometern beim Radfahren und am zweiten Halbmarathon kann man noch richtig viel Zeit und viele Plätze gutmachen“, so der Gumpoldskirchner.