Erstellt am 18. Mai 2016, 06:04

Favoriten entzaubert. In einem packenden Spiel gegen den SC Laa an der Thaya zeigten die Kottingbrunner Nervenstärke und holten so den Sieg.

Die Siegesfreude war den Kottingbrunnern ins Gesicht geschrieben.  |  NOEN, NÖN
Am Samstag trafen sich vier Mannschaften in Drösing, um die Frühjahrssaison der Feldmeisterschaft in der 2. Landesliga zu eröffnen. ASKÖ Himberg musste aus terminlichen Gründen leider absagen. Dadurch hatte der ATV Kottingbrunn schon die erste Partie am runden Tisch mit 0:2 gewonnen. Trainer und Obmann Otto Wöhrer konnte die 2. Landesliga mit einem geschickten Schachzug um drei Spieler aus der Ersten verstärken, um eine Aufholjagd zu starten.

Das erste und somit auch einzige Spiel des Tages für den ATV Kottingbrunn wurde gegen den Tabellenführer in der 2. Landesliga, SC Laa an der Thaya, ausgetragen. Man merkte die Verstärkung des ATV Kottingbrunn von Beginn an und das Match verlief auf Augenhöhe. Bis zum Stand von 8:8 war alles offen, bevor der SC Laa, mit drei schönen Punkten, den ersten Satz für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Satz riskierten die Kottingbrunner zu viel und kamen mit 10:6 in Rückstand. Das Team gab jedoch nicht auf und konnte mit vollem Einsatz und sicheren Bällen sechs Punkte in Folge holen und somit den Satz in der Verlängerung zu einem 10:12 umdrehen.

Die routinierten Kottingbrunner gingen dann auch im dritten Satz in Führung und holten sich die entscheidenden Bälle. So ging auch dieser Satz knapp aber verdient an das starke Team aus Kottingbrunn. Das hochklassige Spiel endete somit 1:2 (8:11/10:12/9:11) für die hochmotivierten Kottingbrunner. Trainer und playing Captain Otto Wöhrer war sichtlich stolz auf die gezeigte Leistung!