Erstellt am 24. November 2015, 05:23

von Markus Neuwirth

Glück des Tüchtigen. Einen tollen Sieg feierten Vöslaus Bundesliga-Handballer gegen Hollabrunn. In der Tabelle hält man nun bei zehn Punkten.

Fabian Schartel steuerte zum Sieg seiner Mannschaft in Hollabrunn zwei wichtige Treffer bei.  |  NOEN, Foto: Friedel
Das Spiel begann zwar mit einer 4:1 Führung der Hollabrunner, bald aber kamen die Vöslauer dank schöner Treffer von Schartel und Ginders heran. Zur Pause hatte dann Hollabrunn mit 13:11 die Nase vorne.
Nach dem Wechsel kamen die Vöslauer dann aber immer besser in Schuss, Pesic verwertete nun seine Chancen recht sicher. Vor allem Oliver Schmidt war es, der nun eine tolle Wurfform erreichte, er erzielte sechs Treffer aus dem Spiel und brachte die Vöslauer immer wieder in Front.

Die letzten Minuten verliefen dann recht dramatisch, die Hollabrunner versuchten sich aufzubäumen, aber die Vöslauer hatten immer ein Gegenmittel. Auch zahlreiche Ausschlüsse der Vöslauer brachten den Hollabrunnern keinen wirklichen Vorteil, denn die Abwehr und Tormann Maier waren in Topform und ließen keinen Punktegewinn der Hollabrunner zu. So wurde unter großem Jubel der 26:25-Sieg gefeiert, das Vöslauer Team präsentierte sich wirklich gut, alle eingesetzten Spieler konnten ihre Chancen nutzen. „Gratulation an die Mannschaft eine super Leistung auswärts gegen einen der Titelanwärter“, meint Obmann Peter Gauss.