Erstellt am 21. März 2017, 05:00

von Alexander Wastl

Thermen Trophy wird noch größer. Die Thermen Trophy wächst weiter und zählt heuer bereits zehn Läufe. Neu dabei sind Tattendorf und Traiskirchen.

Bereit zum Durchstarten: Traiskirchen Bürgermeister Andreas Babler (l.), Leobersdorfs Vize-Bürgermeister Harald Sorger (r.) und die Veranstalter der Thermen Trophy Läufe erwarten bereits mit Spannung den Startschuss des Laufcups.  |  Alexander Wastl

Die Thermen Trophy, der einzigartige Lauf Cup im Süden Niederösterreichs, steht in den Startlöchern. Der Startschuss fällt bereits am 8. April – da geht es mit dem Fit for Life Lauf in Sollenau los.

Die Marktgemeinde war erst letztes Jahr zum ersten Mal Teil der Thermen Trophy, auch heuer gibt es wieder neue „Gesichter“ zu begrüßen. Einerseits stößt der noch relativ junge TraiskirchenRun mit seiner 3. Auflage zum Lauf Cup dazu, andererseits feiert der der Tattendorfer St. Laurent Lauf nach achtjähriger Unterbrechung sein Comeback. „Wir freuen uns, dass wir in dieser großen Familie angekommen sind“, ist Traiskirchen-Stadtchef Andreas Babler voller Vorfreude auf die anstehende Trophy, „für uns ist es wichtig, in den Sport zu investieren. Das ist eine Win-Win-Situation für alle.“

„Wir freuen uns, dass wir in dieser großen Familie angekommen sind.“TraiskirchenRun-Gastgeber Bürgermeister Andreas Babler zur Teilnahme an der Thermen Trophy.

Seit 2003 gibt es die Thermen Trophy bereits, 2008 war Tattendorf mit dem St. Laurent Lauf das letzte Mal dabei – heuer gibt es die Rückkehr. „Ein Lauf mit dem Wein als Begleiter“, schmunzelt Tattendorf- Bürgermeister Alfred Reinisch. Schließlich führt die Strecke durch das Großheurigengelände, der zu dieser Zeit (von 2.-15. Juni) stattfindet. Mit den Läufen in Tattendorf und Traiskirchen ist die Thermen Trophy jedenfalls zum ersten Mal zweistellig: Zehn Events umfasst der Cup in der Wienerwald-Thermenregion mittlerweile.

"Erwarten um die 8.000 Teilnehmer"

„Wir erwarten um die 8.000 Teilnehmer, sehen das als Wirtschaftsfaktor“, so Leobersdorfs Vize-Bürgermeister und Thermen Trophy „Mastermind“ Harald Sorger. Um am Cup teilnehmen zu können, müssen zumindest fünf der zehn Läufe absolviert werden. Maximal acht Rennen fließen in die Wertung ein. Bei Teilnahme an allen zehn Bewerben gilt „best 8 of 10“, sprich die Streichung zweier Resultate. Genauere Informationen zum Wertungssystem finden Sie unter www.thermentrophy.at .

Die Wertung in der Thermen-Trophy ist gratis, allerdings müssen sich die Läufer zum Cup anmelden.