Erstellt am 18. Juli 2017, 03:16

von Markus Neuwirth

Oliver schafft die Quali für Topevent. Latzelsberger ist beim europäischen olympischen Jugendfestival in Györ mit dabei.

Oliver Latzelsberger zeigte Sprünge auf technisch hohem Niveau und durfte letztlich über den Sieg und eine tolle Leistung jubeln.  |  NOEN, privat

Es geht Schlag auf Schlag in Pottenstein. Nach zuletzt elf Medaillen bei den NÖ Landesmeisterschaften geht es nun einen Schritt weiter zu einem internationalen Wettkampf. Denn beim österreichischen Cup der Bundesländer Jugend (U18) ging es für die Pottensteiner letztlich um die Wurst, schließlich war dies die Möglichkeit, sich für den internationalen Leichtathletikbewerb EYOF, der dieses Jahr in Ungarn stattfinden wird, zu qualifizieren.

Nerven wie aus Stahl führen zum Erfolg

Oliver Latzelsberger zeigte im Stabhochsprungbewerb Nerven aus Stahl. Obwohl er in den Tagen vor dem Bewerb mit der Nervosität vor diesem wichtigen Bundesländercup kämpfte, beim Wettkampf selbst blieb er ganz ruhig. Und die viele Vorbereitung in der Frühjahrssaison zahlte sich voll aus. Oliver Latzelsberger siegte souverän in seiner Spezialdisziplin, dem Stabhochsprung. Er gewann den Bundesländerbewerb mit neuer Freiluftbestleistung von 4,55 Metern im dritten Versuch und distanzierte den Zweitplatzierten Daniel Bertschler (VLV Leichtathletik) um ganze 15 Zentimeter. Dies bedeutet die erfolgreiche Qualifikation für die Teilnahme im ÖLV-Kader an den EYOF Europäischen Olympischen Jugendfestival im Sommer in Ungarn. Somit ist Latzelsberger nach Nina Luyer, Bernhard Obrecht und Noemi Luyer, bereits der vierte Athlet der Sportunion Pottenstein, der sich für einen internationalen Wettkampf qualifizieren kann.

Nachwuchsarbeit wird mit Erfolgen belohnt

Dies zeigt auch das hohe Potenzial der erfolgreichen Nachwuchsarbeit bei der Union Pottenstein im Triestingtal.

Oliver Latzelsberger: „Ich war die ganze letzte Woche sehr nervös. Mein Gegner Daniel Bertschler hat sich heuer toll gesteigert und ich war technisch noch nicht ganz auf meinem Niveau. Ich freue mich riesig, dass ich es geschafft habe.“

„Oliver hat tolle Nerven bewiesen und mit den 4,55m seine Nominierung mehr als bestätigt. Mit Oliver hat sich seit 2014 jedes Jahr immer ein Athlet von der Union Pottenstein für ein internationales Großereignis qualifizieren können. Als Leiter der Leichtathletikabteilung bin darüber sehr stolz und gratuliere dem ganzen Trainerteam zu dem großen Erfolg,“ gratuliert auch Trainer Martin Latzelsberger.