Baden

Erstellt am 26. Juli 2016, 05:48

von Alexander Wastl

Absoluter Härtetest. Das Frauenradteam Vitalogic Astrokalb Radunion NÖ nahm an der Thüringen-Rundfahrt in Deutschland teil.

Starke Darbietung. Die Damen der Vitalogic Astrokalb Radunion NÖ verkauften ihre Fell bei der Thüringen Rundfahrt teuer.  |  NOEN, privat

Tolle Chance für das Radteam Vitalogic Astrokalb Radunion NÖ: Christina Perchtold, Elise Maes, Anna Badegruber, Elena Valentini, Amber Pierce und Astrid Gassner nahmen an der Thüringen Rundfahrt in Deutschland teil.

Sie zählt mit der Giro d‘Italia zu den beiden härtesten Frauenrundfahrten der Welt. Wie hart, zeigte sich schon bei der ersten Etappe: Staatsmeisterin Christina Perchtold und Astrid Gassner stürzten im Sprint auf dem Kopfsteinpflaster in Gotha schwer. Perchtold und die Luxemburger Legionärin Elise Maes konnten bei den sieben schweren Etappen gut mit der Weltspitze mithalten, erreichten Etappenplatzierungen um Platz 20.

Im Zeitfahren über sehr hügelige 19 Kilometer zeigte die Holländerin Ellen van Dijk mit einem Schnitt von 46,6 Km/h (!), dass sie eine der Goldfavoritinnen für Rio ist. Letztlich schafften es fünf der sechs gestarteten Fahrerinnen ins Ziel, die junge Anne Badegruber kämpfte sich bis Etappe fünf durch.

Dabei schaffte die Radunion NÖ fünf Weltklasseteams, darunter das Nationalteam Deutschland, in der Gesamt-Teamwertung auf Distanz zu halten. Für das Radteam war es die größte Herausforderung in dem dreijährigen Bestehen als Vitalogic Astrokalb.