Trumau

Erstellt am 05. Juli 2016, 05:31

von Markus Neuwirth

Kriterium lockte. Das traditionelle Radrennen in Trumau hatte auch heuer wieder zahlreiche sportliche Höhepunkte zu bieten.

Die Bewerbe in Trumau hatten heuer einiges an Spannung, im Kampf um die Plätze, zu bieten.   |  noen, privat

Das vom ARBÖ Radclub im Ortsgebiet Trumau organisierte Radrennen, welches als Kriterium für Kinder, Jugendlich, Hobby und lizenzierte Master Fahrer ausgetragen wurde, kann von den Veranstaltern als Erfolg verbucht werden. Bei gutem Wetter starteten um Punkt 9 Uhr die Kleinsten in ihr Rennen. Erfreulicherweise haben sich heuer wieder 17 Kinder und Jugendliche der sportlichen Herausforderung gestellt.

Der jüngste Teilnehmer war 4 Jahre alt. Die Kids hatten je nach Alter eine, zwei oder drei Runden auf dem 1,1 km langen Kurs zurückzulegen. Die jungen Sportler waren mit vollem Einsatz und Siegeswillen dabei. Anschließend starteten sieben ambitionierte Hobbyfahrer in ihr Rennen über 15 Runden. Danach kamen die 36 lizenzierten Masterfahrer an die Reihe, welche in sechs Klassen eingeteilt waren und in drei Rennen zu 15 und 18 Runden, um Punkte kämpften.

Unter Rennleitung von Ernst Tatzreiter, unterstützt von einem weiteren offiziellen Punkterichter und freiwilligen Vereinsmitgliedern, lief die Organisation reibungslos ab. Die Rennergebnisse konnten dadurch unmittelbar nach jedem Bewerb zur Verfügung gestellt werden.

Die Leistung der Besten jeder Klasse wurde mit einem Pokal ausgezeichnet. Einen Extra-Pokal gab es für die jüngste Teilnehmerin und den jüngsten Teilnehmer. Die Siegerehrung wurde von Obmann Leo Plattner mit Bürgermeister Andreas Kollross durchgeführt.