Baden

Erstellt am 11. Oktober 2016, 04:06

von Markus Neuwirth

Badener räumen ab. Bei den österreichischen Meisterschaften der Masters, konnten die Sportler der SU-Baden wieder ganz groß aufzeigen.

Swoboda, Thumb, Zartl, Wagenhofer, Jiricka, Seehof, Schott, Marot und Braunger (v.l.) durften über zahlreiche Medaillen jubeln.  |  NOEN, privat

Bei der im Floridsdorfer Hallenbad ausgetragenen österreichischen Meisterschaft der Masters, konnte die Herrenmannschaft der SU-Baden sich wieder äußerst erfolgreich in Szene setzen. Mit 5x Gold (4x Einzel, 1x Staffel) 12x Silber und 6x Bronze waren die Schwefelstädter wieder der erfolgreichste NÖ Verein bei dieser Meisterschaft.

In der AK60 konnte der heuer erfolgreichste Badener, Wilhelm Seehof, 4x Gold und 2x Silber erkämpfen (inklussive Staffeln). Seehof stellte auch über 100m Kraul in der AK60 einen neuen großartigen Mastersrekord mit 1:05,64 Minuten auf.

Nach einer Pause von zwei Jahren war Thomas Zartl in der AK55 wieder am Start und erschwamm 4x Silber und 2x Bronze. In der AK50 war Peter Schott der Medaillenhamster, der 1x Staffelgold, 4x Silber und 2x Bronze erschwimmen konnte. Toll seine Zeit über 100m Kraul in 58,70 Sekunden!

1x Silber und 2x Bronze kamen in dieser Altersklasse noch durch Christian Sauberer dazu und auch der zum ersten Mal bei österreichischen Masters Meisterschaften teilnehmende Harald Swoboda (TRI Runners Baden) überraschte mit einer sehr guten Leistung über 100m Brust und wurde Vierter. In der AK45 erreichten Werner Thumb und Oliver Braunger Silber mit der Staffel.

In der abschließenden AK65 erreichte Peter Wagenhofer 2x Gold (1x Staffel) und 4x Silber.

Bei den Staffelaufstellungen passierte leider ein Fehler, der der jüngeren Kraulstaffel eine weitere Goldmedaille kostete.