Baden

Erstellt am 02. August 2016, 05:40

von Markus Neuwirth

Einmaliges Gefühl. Die drei Badener Musketiere Theo Marot, Gerhard Rosner und Harald Swoboda bewiesen in Hallstatt über 10 Kilometer Ausdauer.

Die drei Badener Musketiere Theo Marot, Gerhard Rosner und Harald Swoboda in ihrer Wettkampfkleidung.  |  NOEN, privat

Start in Bad Goisern, kurzer Abstecher in Hallstatt und dann weiter nach Obertraun – nein keine Seerundfahrt bei Sonnenschein, sondern die drei Badener Musketiere Theo Marot (SU Baden) Gerhard Rosner und Harald Swoboda (beide Tri Runners Baden) starteten beim Hallstätter Schwimmmarathon über zehn Kilometer im 18 Grad „warmen“ Wasser.

Marot ebenso wie Rosner erstmals über zehn Kilometer am Start, erzielten beachtliche Erfolge. Marot konnte in der AK50 den dritten Platz in der Zeit von 2:37:24 Stunden erschwimmen. In der gleichen Klasse erreichte Swoboda bei seinem dritten Start den 14. Rang (3:01:34h). Rosner belegte in der AK40 mit 2:57:27 Stunden Platz elf.

Über die kürzere Strecke von 2,1 km erreichte Gunter Feik (Tri Runners Baden) den siebenten Rang in der AK30. Peter Wagenhofer (SU Baden) wurde in der AK40 Vierter.