Erstellt am 19. Januar 2016, 05:43

von Markus Neuwirth

Sensation lag in der Luft. Die U12 des ATV Kottingbrunn zeigte mit zwei Siegen einen starken Start ins Jahr. Im Spiel gegen Titelverteidiger ÖTB Drösing sah es lange nach einer großen Überraschung aus.

Die beiden Trainer Otto Wöhrer und Gerhard Englert waren mit der gezeigten Leistung ihrer Nachwuchsspieler sehr zufrieden.  |  NOEN, Foto: privat
Zum Start ins neue Kalenderjahr fuhr die U12 des ATV Kottingbrunn nach Wien in die Pastorhalle. Es warteten an diesem Spieltag drei Gegner.
Im ersten Match ging es gegen die Burschen der NMS Hanreiter auf das Spielfeld. Der Auftrag vom Coach Gerhard Englert war klar, keine Eigenfehler und ein sicheres Spiel abzuliefern. Mit der nötigen Routine konnten die jungen Kottingbrunner das Konzept gut umsetzen, und man gewann das Match klar.

Gleich im darauffolgenden Spiel traf man auf die Mädchen der NMS Hanreiter. Die Spielanlage wurde auch hier beibehalten, und der Erfolg zeigte sich eindeutig. Auch dieses Match wurde mit 0:2 gewonnen.

Im letzten Spiel des Tages traf man auf den großen Favoriten und Titelverteidiger aus dem letzten Jahr ÖTB Drösing. Der erste Satz war an Spannung nicht zu überbieten, und die Führung wechselte ständig hin und her. Die Kottingbrunner konnte mit einer starken Abwehrleistung den Satz immer offen halten und erst beim Stand von 10:10 gelangen den Drösingern zwei sehr schöne Angriffe, die diesen Satz zu ihren Gunsten entschieden. Im zweiten Satz war die Luft bei Kottingbrunn draußen, und das Match ging mit 2:0 an Drösing.