Baden

Erstellt am 19. Juli 2016, 05:06

von NÖN Redaktion

„Mein größter Erfolg“. Echt stark: BAC-Youngster Andi Levenko erkämpfte sich bei den Tischtennis-Europameisterschaften die Silbermedaille.


BAC-Youngster Andi Levenko — ein Ausnahmetalent! Bei den Europameisterschaften erspielte er sich zum dritten Mal in Folge eine Medaille. Diesmal wurde es eine Silberne!
 
 |  NOEN, privat

Er hat es wieder einmal geschafft: BAC-Youngster Andi Levenko erkämpfte sich zum dritten Mal in Folge eine Medaille bei Tischtennis-Europameisterschaften und wird jetzt als Vize-Europameister gebührend gefeiert! Als Draufgabe holte sich das Badener Ausnahmetalent im Burschen-Doppel mit seinem rumänischen Dauerpartner Christian Pletea zusätzlich die Bronzemedaille.

Levenkos Weg zur Silbernen im Burscheneinzel: Er kämpfte sich in beeindruckender Manier Runde um Runde weiter und konnte unter anderem im Viertelfinale den als Nummer 3 gesetzten Franzosen Joe Seyfried nach hartem Kampf knapp mit 4:3 und 11:9 im Entscheidungssatz bezwingen. Im Semifinale war die Nummer 2 des Turniers, der Slowene Darko Jorgic, sein Gegner. Doch dieser hatte ihm an diesem Tag nichts entgegen zu setzen, musste sich gar mit 0:4 geschlagen geben.

Im abschließenden Finale gegen den topgesetzten Franzosen Alexandre Cassin war bei Levenco jedoch etwas die Luft heraußen. Er musste mit einem 0:4 die Überlegenheit seines Gegenübers anerkennen.