Erstellt am 29. Oktober 2015, 05:07

von Raimund Novak

40 Starter, 90 Medaillen. Schwimmen / Schwechats Athleten kämpften bei den ASKÖ Bundesmeisterschaften und beim Delphincup um Edelmetall. Mit den Bundesbewerben in Linz und dem Delphincup in Simmering standen drei harte Wettkampftage für die SV Schwechat am Programm.

 |  NOEN

Mit den Bundesbewerben in Linz und dem Delphincup in Simmering standen drei harte Wettkampftage für die SV Schwechat am Programm. Die Elite, insgesamt 13 Vertreter, eroberten in Oberösterreich insgesamt 79 Medaillen, dabei wurden 43 Titel eingefahren.

Die Staffelbewerbe waren fest in Schwechater Hand, beeindruckend auch der Dreifachsieg über die 200m Brust, angeführt von Gina Blum, gefolgt von Tina Purner und Alina Krammer. Nun wird die Mannschaft ein fünftägiges Trainingslager im ungarischen Kecskemét absolvieren – es dient zur Vorbereitung für die Hallenstaatsmeisterschaften, die Mitte November in Graz stattfinden.

Die jüngeren SVS-Schwimmer konnten sich zeitgleich in Simmering mit einer starken internationalen Konkurrenz messen. Die Kraulstaffel der Burschen feierte in der Besetzung mit Marco Müller, Paul Kühn, Julian Pokorny und Florian Mader einen Sieg. Über die Lagen kam dann Maximilian Prax zum Einsatz, der mit der Staffel Silber holte und bei den 50m-Einzelrennen jeweils Silber holte. Gold folgte über die 100m Lagen in neuer Bestzeit. „Es gab noch viele Bestzeiten. Es war ein voller Erfolg“, gratulierte das SVS-Trainerteam.