Erstellt am 16. Dezember 2015, 05:23

von Raimund Novak

„Angstgegner besiegt“. / Bruck besiegte den Tabellenführer Lanzenkirchen, Michael Haas bezwang dabei einen unangenehmen Kontrahenten.

 |  NOEN, Pixabay.com

"Diesmal haben wir das Ruder herumgerissen", freute sich Brucks Michael Haas über den Auswärtserfolg in Lanzenkirchen. Im letzten Jahr noch knapp unterlegen, gelang dem Verfolger diesmal ein sensationeller Sieg beim Tabellenführer der Unterliga Süd B. Obmann Franz Gutdeutsch (mit starker Verkühlung angetreten), Sohn Daniel und Michael Haas konnten jeweils zwei Partien für sich entscheiden. Haas traf beim Stand von 4:2 für Bruck auf seinen Angstgegner Gerhard Pandur.

„Ich habe oft gegen ihn gespielt, aber noch nie gewonnen.“ Dabei musste Haas im fünften Satz noch zittern, als er bei einer 10:4-Führung Nerven zeigte und der Gegner noch auf 10:10 stellte. Am Ende schnappte sich der Brucker noch den Sieg. Nach zwei knappen 2:3-Niederlagen seiner Kollegen traf Haas auf den schwächsten Spieler der Gastgeber und sorgte mit dem 3:1-Sieg für die endgültige Entscheidung.

„Jetzt wollen wir in der Rückrunde Vollgas geben und alles gewinnen“, blickt Hass Richtung Tabellenspitze.