Erstellt am 30. September 2015, 06:22

von Raimund Novak

Cup bald Tradition?. ASKÖ Mannersdorf hofft nach der Austragung des Leithagebirgscup auf eine Fortsetzung in den nächsten Jahren.

Mannersdorfs Truppe: Thomas Hajda, Jan Watzak, Jochen Richter, Markus Nowak, Herbert Windisch, Alex Kandl mit Sohn Jonathan, Thomas Kafka, Jochen Wagner, Josef Klementovics, Lukas Kolb und Harald Hampl.  |  NOEN, privat

Als Leckerbissen vor dem Meisterschaftsstart lud ASKÖ Mannersdorf zum 1. Leithagebirgscup in die Volksschule ein. Mit dabei waren die Foxes aus Bruck, die Warriors aus Eisenstadt und die Storks aus Neusiedl am See.

In der Vorrunde konnten die Hausherren gegen den burgenländischen Landesligisten Eisenstadt nur im ersten Viertel mithalten, dann machte jenes Team mit der besseren Kondition und dem jüngeren Kader das Rennen: 35:48. Im zweiten Spiel setzten sich die Neusiedler mit 57:52 gegen Bruck durch.

Spannendes Duell um Platz drei

Spannend verlief das anschließende Duell um Platz drei. Die Brucker profitierten vor allem von den starken Leistungen von Jakub Krivan und Milan Potocar und siegten mit 54:51. Der Sieger des ersten Leithgebirgscup, der auch in den nächsten Jahren fortgesetzt werden soll, lautet Eisenstadt.