Erstellt am 04. Januar 2018, 02:02

von Raimund Novak

Dem Wahlsieg soll WM-Finale folgen. Der 18-jährige Ebergassinger Stefan Schmid wurde zum Nachwuchsathleten des Jahres 2017 gewählt.

 |  NOEN

Zwei Jahre in Folge landete er auf Platz zwei, nun ist der Titel sein: Stefan Schmid ist der neue Nachwuchsathlet des Jahres!

Der SVS-Hürdenläufer setzte sich mit insgesamt 51,05 Prozent der Stimmen an die Spitze. Während die Wahl von 37,22 % der Experten auf Schmid fiel, entschieden sich 13,83 % der User des Online-Votings für den Ebergassinger. Er setzte sich vor Leo Köhldorfer vom ULC Linz Oberbank durch. „Obwohl ich heuer keine Medaille geholt habe, freut es mich, dass meine Leistungen gewürdigt werden“, meldete sich Schmid beim Anruf der NÖN aus Portugal zu Wort, wo er gerade ein Trainingslager absolviert. Im abgelaufenen Jahr landete er über die 3000m Hindernis auf Rang vier bei der U20-EM in Italien. Das nächste Ziel ist bereits anvisiert: Das U20 WM-Limit. „Das lautet 9:10 Minuten und sollte zu schaffen sein. Ein Traum wäre natürlich der Einzug in das WM-Finale.“

In den Top drei landete auch Andrea Mayr bei den Frauen. Die erfolgreiche Bergläuferin der SV Schwechat kam auf insgesamt 24,98 %. Der Rückstand auf die Siegerin Ivona Dadic von der Union St.Pölten war aber deutlich: 76,50 % der Wähler gaben der WM-Sechsten im Siebenkampf ihre Stimme. Schwechats Hammerwerferin Bettina Weber (3,72 %) landete auf Platz neun. Bei den Herren gab es ebenfalls einen neunten Rang: Sprinter Dominik Hufnagl kam auf 4,15 %.