Erstellt am 13. Januar 2016, 05:13

von Raimund Novak

Erneut Gold für Petrek. Die Favoriten setzten sich beim Gedenkturnier des TTC Bruck durch – Matej Petrek verteidigte den Titel im C-Bewerb.

Ein Teil der Brucker Elite: Jan Miloszny, Thomas Konecny, Daniela Petrekova, Matej Petrek, Lukas Bäcker, Peter Miloszny, Roman Kiessling, Nicolas Praschinger, Obmann Franz Gutdeutsch und Adrian Knesl. Insgesamt nahmen 100 Spieler am zweitägigen Turnier teil.  |  NOEN, Raimund Novak

Die 100 Teilnehmer des Josef Paul Gedenkturnier in der Brucker Sporthalle starteten hoch konzentriert in die Wettkämpfe.

„Alle Favoriten haben sich in ihren Klassen durchgesetzt“, berichtete Brucks Omann Franz Gutdeutsch vom zweitägigen Turnier. Aus Sicht der Brucker stachen drei Spieler heraus: Matej Petrek, Tomas Rajtik und Daniel Gutdeutsch. Ersteres verteidigte mit dem 3:2-Finalsieg über Teamkollegen Christian Rericha im C-Bewerb den Titel vom Vorjahr. Auf Platz vier landete der Leopoldsdorfer Michael Bohrn von USC Ruppersthal. Das Endspiel erreichte auch Rajtik in der B-Klasse, wo er dem Neusiedler Christopher Huber in vier Sätzen unterlag.

Im Nachwuchs feierte Gutdeutsch Erfolge. Zunächst belegte er im U18-Einzel Rang zwei, dann folgte Gold im Doppel mit Toni Vujicic vom TTC Gallbrunn. Bei den Hobbyspielern setzte sich Brucks Michael Murlasits vor Alfred Bayr aus Arbesthal durch.