Erstellt am 04. Mai 2016, 06:04

von Raimund Novak

"Jagd ist eröffnet". Die Jugend des HSV Bruck Kaisersteinbruch nutzte den 4. NÖN Spring Cup, um neue Disziplinen zu erlernen. 54 HSV-Youngsters und ein junge Kicker des ASK/BSC Bruck nahmen am 4. NÖN Spring Cup in Bruck teil.

Hinauf auf das Podest! Medaillen und Urkunden für die erfolgreichen HSV-Talente: Harish Puhr, Karina Steiner-Pöschl, Prem Puhr, Sarah Fink, Sophie Lirsch und Emil Geyer.  |  NOEN, zVg

Auf der Sportanlage der Volksschule versuchten sie das Erlernte in Erfolge umzuwandeln. „Einerseits konnten die jungen HSV-Mitglieder stressfrei neue Disziplinen ausprobieren, andererseits eröffneten die erfahrenen Nachwuchstalente die Jagd nach den Staatsmeisterschaftslimits“, erläuterte HSV-Präsident Ernst Jurkovic den Zweck der Veranstaltung.

Ein Mehrkampf aus den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung, Vortex und 300m-Lauf wurde für die ganz kleinen Leichtathleten organisiert. Hier setzten sich bei der U8 Moritz Karas und Ulla Münzer durch, bei der U10 waren Lukas Schwerdtner-Weber und Laureen Rösner siegreich und in der Altersklasse U12 triumphierten Jakob Pavel und Nina Litzenberger. In den höheren Klassen (U14, U16 und U18) wurde neben den anderen Disziplinen statt der 300m-Runde der klassische Bewerb Speerwurf ausgetragen.

Beeindruckend: Vortex-Wurf

Beeindruckend war der Vortex-Wurf von Prem Puhr. Er kam auf eine Weite von 43,98 Meter und holte sich überlegen den Sieg in dieser Disziplin. Mit guten 1,30m wusste auch Agnes Gumprecht im Hochsprung zu überraschen: Rang zwei.

Gute Leistungen lieferten auch Benjamin Pavel, Deborah Schermann und Jasmin Jurkovic ab. „Sie schnuppern schon mal Richtung Limits“, drückt der HSV-Präsident die Daumen.