Wiener Neustadt , Schwechat

Erstellt am 13. Juli 2016, 05:47

von Raimund Novak

Die Nummer eins im Land. SVS Schwimmen dominierte in Wiener Neustadt. Patrick Staber (Jahrgang 96) nahm fünf Titel mit nach Hause, Teamkollegin Tina Purner schlug drei Mal zu.

 |  NOEN

SVS Schwimmen unterstrich ihre Dominanz bei den niederösterreichischen Wettkämpfen in Wiener Neustadt: 126 Medaillen waren es diesmal, wobei 51 Mal Platz eins erreicht wurde.

Eine beeindruckende Bilanz kann Patrick Staber in der allgemeinen Klasse vorweisen: Die Bewerbe 400m Freistil (4:06,25 Minuten), 200m Schmetterling (2:05,08), 100m Rücken (1:02,54), 200m Freistil (1:56,26) und 200m Lagen (2:18,32) entschied der SVS-Schwimmer des Jahrgangs 1996 souverän für sich. Drei Mal Gold eroberte Teamkollegin Tina Purner. Sie war über die 200m Rücken (2:29,59), 200m Schmetterling (2:29,83) und 100m Rücken (1:12,04) der Frauen erfolgreich.

Die SVS-Staffeln in der Eliteklasse waren ebenfalls nicht zu schlagen, auch bei der Jugend eroberte die Mädchenauswahl zwei Mal Gold. Weiters wurden Tamas Hajdu, Alina Krammer, Maximilian Lechner und Patrick Staber für die punktbeste Leistung der jeweiligen Altersklasse ausgezeichnet. Nun befindet sich das Team auf einem Trainingslager in Kroatien, um sich auf die Staatsmeisterschaften vorzubereiten, die Ende Juli in Innsbruck über die Bühne gehen.