Erstellt am 07. Oktober 2015, 06:37

von Christopher Schneeweiß

Siegeszug geht weiter. Bruck feiert den dritten Triumph in Folge. Coach Gabriel: „Wir hätten auch 6:1 oder höher gewinnen können!“

 |  NOEN, APA (epa)

LEOPOLDSDORF/MFD. - BRUCK 1:4.

Die Brucker nutzten die Unsicherheit der Leopoldsdorfer, die davor schon drei Heimniederlagen am Konto hatten, eiskalt aus. Von Beginn weg machten die Bezirkshauptstädter Dampf und kamen in Minute acht zum 1:0. Thomas Horak erbeutete sich den Ball, flankte zur Mitte und Janos Szökle vollendete gekonnt. Danach stand der ungarische Stürmer weiter im Rampenlicht. Zunächst köpfelte er nach Bielcik-Flanke an die Stange. Danach schoss er ein Tor, das wegen vermeintlichen Abseits aberkannt wurde. Coach Günter Gabriel tobte: „Eine krasse Fehlentscheidung.“ Horak beruhigte aber dann wenig später die Nerven, als er nach Santner-Freistoß den Ball ins Kreuzeck hämmerte – 2:0.

Noch vor der Pause fiel dann die Vorentscheidung. Nachdem Szöke eine weitere Topchance vergab, war David Bielcik zur Stelle und verwertete einen weiten Pass von Mario Santner per Kopf zum 3:0. „Damit war die Sache erledigt. In der zweiten Halbzeit haben wir das Ergebnis verwaltet“, berichtete Gabriel. Per Elfmeter kamen die Heimischen noch einmal auf 1:3 heran, doch danach gab weiterhin Bruck den Ton an. Ein Szöke-Heber wurde von der Linie gekratzt. Ein Bielcik-Treffer wurde aberkannt und auch Horak vergab eine tolle Möglichkeit. Schließlich war es Bielcik, der mit dem linken Fuß den Ball zum 4:1 in den Winkel katapultierte.