Himberg , Hof am Leithaberge

Erstellt am 06. Juli 2016, 05:44

von Raimund Novak

Saison mit Dämpfern und Überraschungen. Viele unserer Bezirksvereine, darunter die Damen vom TFC Hof und die Herren der Union Himberg, holten den Titel.

Ein Glaserl Sekt bei der Meisterfeier: Hofs Damen mit Daniela Brock und Alexandra Huber (hinten) sowie Marianne Bernhart, Nina Kiss, Sonja Huber, Doris Kiss, Michaela Hackl und Ursula Brock.  |  NOEN

„Wir haben mit zwei Niederlagen begonnen, sind aber immer stärker geworden“, hätte Hofs Mannschaftsführerin Sonja Huber mit dem Titelgewinn der Damenmannschaft nicht gerechnet. In der Kreisliga C1 unterlagen die Spielerinnen des TFC Hof zunächst gegen Ebreichsdorf und Union TC Himberg, schlugen dann aber gegen Tennisfriends, Gumpoldskirchen und Weigelsdorf zurück.

Tennisfriends, der Klub aus Brunn am Gebirge, hatte zwar in der Endabrechnung einen Sieg mehr auf dem Konto, bei Punktgleichstand entschied aber die direkte Begegnung zugunsten der Hoferinnen.

Die Herrenmannschaft der Union TC Himberg setzte in der Kreisliga D7 auf Kontinuität bei der Kaderaufstellung und feierte in den ersten vier Runden ebensoviele Siege. „Nur im letzten Ligaspiel gab es einen Dämpfer“, wusste Kapitän Wilhelm Kager, dass der Titelgewinn bereits vor der Partie bei Blau-Weiss Traiskirchen 2 fixiert war.

Grund zur Freude hat auch der TC Moosbrunn. Das erste Team strebte in der Kreisliga D6 den Aufstieg an und schaffte dies souverän: Fünf Spiele, fünf Siege. „In der C-Liga liegen die Trauben aber ein wenig höher. Wir versuchen zunächst die Klasse zu halten“, so Obmann Peter Baumann. Die zweite Mannschaft überraschte. Ohne den Druck einer bestimmten Zielvorgabe, wurde die Gruppe von Kapitän Rainer Friedrich in der Liga E5 Vizemeister.