Erstellt am 03. Februar 2016, 04:43

von Raimund Novak

Vier Titel erobert. Die Athleten von SVS OMV Schwechat nutzten bei der ASKÖ-Landesmeisterschaft den Heimvorteil.

Glückliche Sieger. Die Siegerehrung der Altersklassen -56kg, -62kg, -69kg, -77kg und -85kg mit den SVS-Athleten Oskar Kohl ( 3.v.l.), Matthias Najemnik (4.v.l.), Franz Graf (5.v.l.) und Christoph Najemnik (2.v.r.; jeweils in der hinteren Reihe).  |  NOEN, privat

In der eigenen Sporthalle fühlt sich ein Athlet eben am wohlsten: Sieben Athleten des Schwechater Gewichtheberklubs traten bei den Landeswettkämpfen in Mannswörth an und nahmen vier Titel mit nach Hause.

In der Klasse bis 85kg setzte sich Klubobmann Matthias Najemnik durch. Er stemmte 91kg im Reißen und 106kg im Stoßen. Auf Rang vier in dieser Kategorie landete Schwechats Neuzugang Oskar Kohl.

Der Sohn des Obmannes, Christoph, duellierte sich im Bewerb bis 69kg mit Kurt Bohatschek aus Breitenfurt. Hier fiel der Sieg deutlich aus. Der junge Najemnik (Jahrgang 1997) packte 85kg im Reißen und 95kg im Stoßen. Sein Gegenüber (Jahrgang 1935) kam auf 43kg bzw. 52kg.

Eine Topleistung lieferte auch Ulrich Fürlinger ab. In der Kategorie bis 105kg gewann er mit 110kg Reißen und 135kg Stoßen. Teamkollege Domink Schuster wurde Vierter. Den vierten SVS-Sieg steuerte Franz Graf in der Mastersklasse 7 bis 85kg bei.