Erstellt am 03. Mai 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

42 Jahre an der Spitze. Seit mehr bereits mehr als vier Jahrzehnten leitet Franz Sturmlechner die Geschicke von Oberndorfs Tischtennisclub.

Profi. Franz Sturmlechner ist ein Vollblut-Funktionär.  |  NOEN, privat/Sturmlechner

Der Mr. Tischtennis des Bezirks, Franz Sturmlechner, hat einen ganz besonderen Marathon absolviert. Nicht 42 Kilometer hat er hinter sich gebracht, sondern 42 Jahre. 42 Jahre an der Spitze der Tischtennis-Sektion der Union Oberndorf. Er hat den Verein in den Niederungen der Tischtenniswelt übernommen und ihn über die Jahrzehnte in internationale Höhen geführt. Besonders die Generation um Jugend-Europameisterin Petra Fichtinger sorgte für Schlagzeilen.

„Die Anfangsjahre waren sehr schwierig“, gesteht Sturmlechner im Rückblick und verrät im nächsten Satz sein Erfolgsgeheimnis. „Mit der Förderung der Jugend ist der Aufschwung gekommen.“ In Windeseile hatte sich die Melktaler landes- und bundesweit in der absoluten Spitze etabliert. „Die vielen Erfolge haben mir Berge gegeben“, erzählt Sturmlechner. „Aus ihnen konnte ich die notwendige Kraft ziehen.“

„Allerdings“, schließt der Funktionär, „freue ich mich jetzt schön langsam auf die Tischtennis-Pension. Einen Nachfolger zu finden wird sicher nicht leicht. Aber ich bin zuversichtlich.“