Erstellt am 05. Januar 2016, 14:10

von Raimund Bauer

Bestes Weltcup-Ergebnis. Nach den ersten Zählern in Lienz feierte die Göstlingerin Katharina Gallhuber beim Weltcup-Slalom in Santa Caterina (Italien) mit Rang 18 ihr bisher bestes Weltcup-Ergebnis.

Katharina Gallhuber holte mit Rang 18 beim Weltcup-Slalom in Santa Caterina ihr bisher bestes Ergebnis im Weltcup.  |  NOEN, Georg Perschl
Die Formkurve von Katharina Gallhuber steigt von Woche zu Woche. Die erst 18-Jährige fuhr im ersten Slalom-Durchgang von Santa Caterina mit der Startnummer 51 auf den 19. Rang. "Im ersten Lauf ist alles aufgegangen", bestätigte Gallhuber. Im zweiten Durchgang eine kurze Schrecksekunde vor dem ersten Übergang. "Da habe ich Zeit liegen gelassen. Deshalb bin ich mit dem zweiten Lauf nicht so zufrieden", fügte Gallhuber hinzu.

Lockerheit am Start als Erfolgsrezept

Zumindest ein Ausfall blieb erspart und den Rest des Kurses zündete Gallhuber die Rakete. "Ich bin einfach locker am Start und gebe einfach Gas", verriet die Göstlingerin ihr Erfolgsrezept. Mit 3:22 Sekunden Abstand auf die Siegerin Nina Löseth (Norwegen) stand schlussendlich Rang 18 auf der Habenseite. Knapp am Podest vorbei schrammte als beste Österreicherin Michaela Kirchgasser.