Erstellt am 12. Januar 2016, 09:33

Ein Auftakt wie aus dem Bilderbuch. Bei den Ziel-Landesmeisterschaften in Amstetten holten Bezirkssportler nicht weniger als acht Mal Edelmetall.

Doppellandesmeister. Patrick Solböck vom ESV Wang triumphierte in der Allgemeinen Klasse und bei den Junioren.  |  NOEN, privat/Solböck

Viermal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze – das ist die beeindruckende Bilanz der Bezirksstockschützen bei den Ziel-Landesmeisterschaften in Amstetten. Der ESV Wang war am 6. Jänner in der Amstettner Eishalle gleich mit zehn Teilnehmern am Start. Über zwei Landesmeistertitel jubelte Patrick Solböck. Er entschied die Allgemeine Klasse und den Juniorenbewerb für sich.

Sein Bruder Jakob eroberte in der Klasse U16 ebenfalls Gold und rundete seine Ausbeute mit einer Bronzemedaille im U19-Bewerb ab.

Ebenfalls zum Landesmeister krönte sich Anton Gamsjäger. Er war in der Seniorenwertung eine Klasse für sich.

Für die zweite Bronzemedaille sorgte Moritz Karl bei den Schülern. Gamsjäger sowie Patrick und Jakob Solböck qualifizierten sich mit ihren Siegen für die österreichischen Meisterschaften in Marchtrenk am 30. Jänner.

Dort treffen sie unter anderem auf Johannes Osanger. Der Stockschütze vom ESV Wechling erwischte in Amstetten nämlich ebenfalls einen sensationellen Tag und qualifizierte sich für die bundesweiten Wettkämpfe. Osanger holte sowohl in der Allgemeinen Klasse als auch bei den Senioren die Silbermedaille.