Erstellt am 05. April 2016, 04:04

von NÖN Redaktion

Ein historischer Zähler. Wieselburgs Einsergarnitur schreibt erstmals in der Bundesliga A an. Team II klettert.

 |  NOEN

BUNDESLIGA A. FLORIDSDORF I - WIESELBURG I 4:4. Endlich die ersten Bundesliga-A-Punkte für Wieselburg. „Es kann zwar für den Klassenerhalt nicht mehr reichen“, weiß Wolfgang Karner, „für das Selbstvertrauen ist es aber gut.“ Für die Punkte der Braustädter sorgten Gregor Karner (Freie Partie) und Dieter Gröbner (Dreiband). Gerhard Steiner (Cadre 35/2) und Gerhard König (Einband) gingen hingegen leer aus.

BUNDESLIGA C1. WIESELBURG II - ST. PÖLTEN II 6:2. Den erwarteten Sieg gab es für die Zweiergarnitur der Braustädter. Andreas Zettl (Freie Partie), Wolfgang Karner (Einband) und Helmut Gröbner (Dreiband) ließen mit ihren Siegen keinerlei Zweifel am letztendlich hochverdienten Triumph der Wieselburger aufkommen. Lediglich Fritz Bauer (Cadre 35/2) steuerte nach einer Niederlage keine Zähler zum Endergebnis bei.

WIESELBURG II - KREMS 4:4. Zwar wurde es gegen die Wachauer nichts aus dem erhofften Sieg, mit dem 4:4 konnte man im Wieselburger Lager aber gut leben. Andreas Zettl (Freie Partie) und Helmut Gröbner (Dreiband) setzten sich in ihren Partien durch. Vor den beiden letzten Spielen schoben sich die Braustädter auf den zweiten Tabellenplatz vor und haben es nun selbst in der Hand, Leader Hollabrunn zu stürzen.