Erstellt am 22. Oktober 2015, 09:06

von Christian Eplinger

Gallhuber in Sölden dabei: Göstling hat wieder Weltcup-Starterin. Nur wenige Monate, nachdem Kathrin Zettel ihr Karrierende bekannt gegeben hat, steht eine weitere Göstlingerin vor ihrem Debüt im Weltcup-Zirkus.

In der Saison 2014/15 holte Katharina Gallhuber (links) in der ÖSV Spar Jugendcup Gesamtwertung (Jahrgang 1996/1997) den zweiten Platz hinter Chiara Mair. Dritte wurde Katharina Liensberger. Am Samstag steht die 18-jährige Göstlingerin vor ihrem Weltcup-Debüt. Foto: ÖSV  |  NOEN, ÖSV
Katharina Gallhuber hat am Mittwoch die ÖSV-interne Qualifikation für den Weltcup-Auftakt am Samstag in Sölden geschafft. Die 18-jährige B-Kader-Läuferin aus Göstling wird damit am Samstag beim Riesentorlauf in Sölden (Start 1. Durchgang 9.30 Uhr) erstmals Weltcup-Luft schnuppern.

Heuer schon mit Erfolgen "Down Under"

In FIS-Riesentorläufen stand die junge Göstlingerin im Vorjahr schon drei Mal am Podest, einmal davon ganz oben (Sieg beim Heimrennen in Lackenhof). Heuer ließ sie bereits Anfang September mit einem 5. Platz im FIS-Riesentorlauf in Treble Cone und Platz acht beim Australian New Zealand Cup-Riesentorlauf von Coronet Peak (beides Neuseeland) aufhorchen.

Stolz ist man natürlich auch in Göstling: „Wir gratulieren Kathi dazu herzlich und wünschen gutes Gelingen bei der Premiere im Skiweltcup“, freut sich Robert Fahrnberger, Obmann vom Skiclub Göstling-Hochkar.